Basisfakten zum Thema Blasenschwäche

  • Blasenschwäche wird auch unfreiwilliger Harnverlust oder Harninkontinenz genannt.
  • Es kann Frauen und Männer jeden Alters treffen, kommt aber im zunehmenden Lebensalter häufiger vor.
  • Neben Demenz und Stuhlinkontinenz eine der häufigsten Ekrankungen bei den über 65-Jährigen.
  • Körperlich inaktive alte Menschen sind stärker von Inkontinenz gefährdet.
  • Bei Männern oft die Folge einer operativen Entfernung der Prostata.

Ein Lichtblick am Horizont!

Jedes Jahr erhalten viele tausend Patienten Systeme zur Behandlung von Harninkontinenz. Ein System wie ATOMS ermöglicht es Ihnen, in Ihr gewohntes Umfeld zurückzukehren und ein weitgehend normales Leben zu führen. ATOMS ist für alle Grade der Harninkontinenz geeignet und hilft Ihnen wieder aktiv am Leben teilzunehmen. Durch die Verstellbarkeit des Systems kann es Ihrem individuellen Aktivitätsgrad angepasst werden, ohne dass Sie etwas dafür tun müssen. Im Vergleich zu anderen Systemen ist diese Anpassung ohne neuerliche Operation möglich und Sie selbst müssen keinerlei mechanische Teile (wie z.B. Pumpen) betätigen. Sie lassen einfach das ATOMS Implantat seine Arbeit tun.

Download

Artikel über das A.M.I. ATOMS System

aus den Vorarlberger Nachrichten vom Juli 2011
Download
Download

Patienten Broschüre zum Thema

Download