Produktmerkmale

Bilaterale Sakrospinale Colposuspension

Die logische Weiterentwicklung der Amreich-Richter Operation durch bilaterale Fixation am Ligamentum Sakrospinale

Uterosakrale Neo-Ligamente
Das BSC Mesh (BSC = Bilaterale Sakrospinale Colposuspension) wird für eine symmetrische, bilaterale Suspension des Scheidengewölbes am Lig. Sakrospinale verwendet. Somit übernimmt das Netz die haltende Funktion von natürlichen Ligamenten und bildet ein künstliches Ligament: das Uterosakrale Neo-Ligament.

Ein Minimum an Fremdkörper für ein Maximum an Physiologie
Das BSC Mesh besteht aus einem speziellen, ultraleichten Polypropylen. Das niedrige Flächengewicht von nur 21 g/m² und die besonders hohe Netz-Porosität (93%) führen zu einer schnellen Gewebeintegration mit minimaler Fremdkörperreaktion. Die hexagonale Netzstruktur verleiht dem Netz die Eigenschaft der Iso-Elastizität. Diese Faktoren sind es, die das Netz so einwachsen lassen, dass es als elastische Aufhängung am Lig. Sakrospinale den apikalen Prolaps in schonender Weise korrigiert. Die Zervix bzw. der Scheidenblindsack kehren in ihre anatomisch-physiologische Lage zurück.

Die Netzoberfläche, die die Vaginalwand umfasst, ist äußerst gering: Nur ca. 3 cm² des isoelastischen Interponats liegen direkt an der Vagina. Das BSC Mesh wird so platziert, dass es nicht unter der Vaginalinzision liegt, sondern weiter proximal. Somit können Wundheilungsstörungen im Bereich des Netzes und Erosionen möglicherweise vermieden werden.

Breites Indikationsspektrum
Das BSC Mesh wird verwendet, um Senkungen des zentralen Kompartiments zu behandeln (Uterus- oder Scheidenblindsackvorfall).
Ein großer Vorteil des BSC Mesh ist die Tatsache, dass die Operation in verschiedensten Situationen eingesetzt werden kann und mit anderen rekonstruktiven Eingriffen frei kombinierbar ist:

– mit / nach / ohne Hysterektomie
– mit / ohne Kolporrhaphie (anterior und / oder posterior)
– mit / nach / ohne Schlingenoperation

Bewährt: mediale sakrospinale Fixation mit dem i-Stitch
Das i-Stitch Instrument von A.M.I. ist bei der Fixation von Netzinterponaten oder bei der Amreich-Richter Operation seit Jahren bewährt. Das i-Stitch ermöglicht eine sichere Naht-Befestigung an schwer zugänglichen Strukturen, z.B. medio-kranial am Lig. Sakrospinale.

BSC Mesh: minimal-invasiv, maximal effektiv
Mit einer nur fingerbreiten vaginalen Präparation, minimalen Wundflächen und minimalem Fremdkörpereinsatz, bei einer geringen OP-Dauer, ist die Operationsmethode mit dem BSC Mesh als besonders minimal-invasive POP-Korrektur anzusehen.

Bestellnummer Produkt Technische Daten

BSC5001

BSC Mesh PP O

Isoelastisches Netzinterponat mit nicht-resorbierbaren i-Stitch Ladeeinheiten für die bilaterale, apikale Suspension bei der Behandlung von Beckenbodensenkungen

1 x Netzinterponat
2 x i-Stitch Ladeeinheiten PP 0

Netz aus ultraleichtem Polypropylen
Nahtmaterial:
Polypropylen
Nicht-resorbierbar
USP 0
1 Box, steril geliefert
Produkt Broschüre
MRI Statement