Project Description

  • InGYNious A
  • Transvaginal single-incision

Transvaginale Netzchirurgie

InGYNious

InGYNious bietet eine 3-Level Unterstützung. Es ist ein 6-Punkt- Fixationsnetz, das eine effektive Behandlung von unterschiedlichen Beckenbodendefekten ermöglicht. Durch eine einzige vaginale Inzision ist eine vollständige Beckenbodenrekonstruktion möglich.

Indikationen

Transvaginale Beckenbodenrekonstruktion des symptomatischen Deszensus mit oder ohne Harninkontinenz:

  • In komplexen Fällen
  • Als sekundäre chirurgische Behandlung
  • Für Fälle mit hohem Rezidiv- Risiko
    • Scheidenblindsackprolaps
    • Zervikalstumpfprolaps
    • Uterusprolaps
    • Zystozele
    • Rektozele

Fakten

  • 6-Punkt Nahtfixation = 3-Level Unterstützung für eine effektive Behandlung unterschiedlicher Beckenbodendefekte
  • Level 1: Apikale Unterstützung durch eine Suspensions-Nahtverbindung zwischen dem Apex des Netzes und dem sakrospinalen Ligament (anterior und posterior)
  • Level 2: Laterale Befestigung auf jeder Seite im Arcus tendineus fasciae pelvis (anterior) oder im Musculus iliococcygeus (posterior)
  • Level 3: Befestigung im Arcus tendineus fasciae pelvis retropubisch (anterior) oder am Levator Ani (posterior)
  • Die Nahtnavigatoren unterstützen bei der korrekten Platzierung der Fäden
  • Behandlung des anterioren, posterioren und apikalen Kompartiments möglich

Benefits 1,2,3,4,5

  • InGYNious kann bei mehr als 90% der Patientinnen einen Deszensus erfolgreich heilen (in 36 Monaten Follow-up)
  • InGYNious hat eine geringe Erosionsrate (<2% in 36 Monaten Follow-up)
  • InGYNious verbessert die Lebensqualität signifikant (in 36 Monaten Follow-up)

Klinische Daten

  • Objektive Erfolgsrate: 91.0 – 93.9% 1,2,3
  • Patientenzufriedenheit bis zu 100% 5
  • Erosionsrate zwischen 0 – 2.0% 1,3,5,6
Broschüre Lösungen im Bereich Urogynäkologie
Publication Overview Pelvic Organ Prolapse (POP)

Einzigartig – Das A.M.I. HexaPro Netzmaterial

Was macht das A.M.I. HexaPro Netzmaterial so einzigartig:

  • Ultraleicht: 21 g/m2
  • Hexagonale Struktur
  • Weite Porenstruktur (makroporös), Porengröße ≥ 1,9 mm
  • 93% Porosität
  • Extragroße Mikroporen: 100-150 μm
  • Monofiles Polypropylen
A.M.I. Netzdetails HexaPro

+ Zubehör

  • i-Stich
  • i-Stitch up
  • i-Stitch loading unit
  • InGYNious Bar
Accessories InGYNious

Bestellinformation

Download

OP Video – InGYNious Anterior

OP Video – InGYNious Posterior

i-Stitch Animation

Referenzen

1 Mistrangelo et al. (2014)
InGYNious single-incision advanced pelvic floor repair with hexapro-mesh

2 Brandt et al. (2019)
1-Year Outcome After Treatment of Uterovaginal Prolapse With a 6-Point Fixation Mesh

3 Kuszka et al. (2020)
3 Year outcome after treatment of uterovaginal prolapse with a 6-point fixation mesh

4 Deltetto et al. (2021)
Effectiveness and Safety of Posterior Vaginal Repair with Single-Incision, Ultralightweight, Monofilament Propylene Mesh: First Evidence from a Case Series with Short-Term Results

5 Mangano et al. (2021)
More than a sacrospinous ligament fixation for prosthetic treatment of utero-vaginal prolapse: a six-point fixation mesh

6 Deltetto et al. (2021)
Efficacy and safety of an ultralight, six-point, polypropylene vaginal mesh in the treatment of urogenital prolapse